Infos zum Thema ‘Corona’

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich mitbekommen haben, empfiehlt inzwischen die Ständige Impfkommission (StIKo) die Corona-Schutzimpfung auch für Jugendliche ab 12 Jahren. Wir haben nun gemeinsam mit der Bornheimer Ärzteschaft diskutiert, wie mehr Impfungen hier in Bornheim für die Jugendlichen angeboten werden können. Dabei hat sich herausgestellt, dass es der einfachste Weg für die Ärzteschaft ist, die Impfmöglichkeiten in ihren Praxen auszuweiten und mehr Impftermine anzubieten, die dann individuell gebucht werden können. Die Einrichtung spezieller zentraler Impftermine an Schulen oder zentral im Stadtgebiet hat sich als momentan nicht effizienter durchführbar erwiesen. Deshalb greifen Sie bitte auf die hier www.bornheim.de/impfen-ab-12 zusammengestellte Liste der Ärztinnen und Ärzte zurück, die in Bornheim im ausgeweiteten Maße Impfungen von Jugendlichen durchführen. Nutzen Sie bitte den Weg über die Homepages, denn hier lassen sich bei vielen Praxen schon direkt eingestellte Termine online vereinbaren und es werden weitere Anrufe vermieden. Dies ist momentan oft auch noch ganz kurzfristig möglich. Ebenso finden Sie hier die Informationen zu den Sonderimpfaktionen des Impfzentrums in Sankt Augustin. Schauen sie doch bitte einfach rein!

Mit freundlichen Grüßen

i.V. Alice von Bülow

Alice von Bülow

Stadt Bornheim – Der Bürgermeister
Beigeordnete

Dezernat III

Kinder, Jugend, Familien, Schulen, Soziales, Senioren, Integration, Demographie, Weiterbildung

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern,

auch im neuen Schuljahr müssen wir einige Regeln im Zusammenhang mit Corona beachten – wir haben versucht, diese möglichst kompakt für Euch und Sie zusammenzufassen.

Genauere Infos finden Sie hier.

Liebe Grüße

Klaus Hannak

  • Wir führen ab Montag, 13.09.2021 Schnelltests für alle (nicht genesenen bzw. geimpften) Schüler/innen dreimal wöchentlich an folgenden Tagen durch. Montag, Mittwoch und Freitag.
  • Schüler/innen, die positiv getestet sind, müssen (sofern sich das Ergebnis bei einem PCR-Test bestätigt) weiterhin in Quarantäne.
  • Kontaktpersonen dieser Schüler/innen müssen in der Regel nicht mehr in Quarantäne.