Am 6. März machte das FranceMobil Station an der Heinrich-Böll-Gesamtschule.
Knapp 100 interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 hatten so Gelegenheit, eine Schulstunde lang in kleinen Gruppen mit Spiel und Spaß die französische Sprache und Kultur unseres Nachbarlandes zu entdecken.

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Klosterleben früher und heute“ konnten sich die katholischen Religionskurse der Stufe 7 über ganz besonderen Besuch freuen: Schwester Maria Ancilla vom Orden der Schwestern der Christlichen Liebe in Paderborn war zu Gast an unserer Schule.

von Franziska Marie Goßmann und Simon Dorner

Vom 17. -21.04.2023 sind die Schüler*innen der Jahrgangsstufe Q1 gemeinsam mit Herrn Dorner und Frau Goßmann auf Studienfahrt nach Madrid geflogen. Ziel der von Frau Suing geplanten Fahrt war es, den kulturellen Austausch sowie die Sprachbildung zu fördern.

Offener Austausch von Schul- und Arbeitswelt beim ersten Berufspraxistag  der Heinrich-Böll Gesamtschule Bornheim-Merten mit Unternehmen der Region am Freitag, den 13. Januar 2023

„Muss man jeden Morgen um 7 Uhr anfangen?“ „Kann ich auch Industriemechaniker werden mit einem Hauptschulabschluss?“ „Muss man bei der Polizei Überstunden machen?“

Viele dieser Fragen zur Berufswahl stellten die mehr als 100 Schüler_innen des 8. Jahrgangs der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Merten im Rahmen ihres ersten Berufspraxis-Tages am vergangenen Freitag Vertreter_innen von Unternehmen der Region.

Organisiert durch die Fachschaft Chemie fand an insgesamt drei Tagen die “Weihnachtsvorlesung” für insgesamt 12 Klassen statt.

Vermittelt und unterstützt von der Abteilung Jugendförderung des Jugendamtes Bornheim fand in den letzten Tagen vor den Weihnachtsferien ein großartiges Kunstprojekt an unserer Schule statt.

Nicht nur in der Rheinhalle waren die Schülerinnen der Heinrich-Böll-Gesamtschule im Rahmen der Gedenkfeiern an die Pogrome aktiv, auch im eigenen Haus fand dieses traurige wie wichtige Datum einen würdigen Rahmen.